Plakat Zeichnung Gärtnerhof Oldendorf

Die Versorgung unserer Gesellschaft mit Lebensmitteln läuft anders, als so mancher denkt oder es durch die Lebensmittelindustrie und Pressedienste vermittelt wird. Immer wieder werden 'Skandale' aufgedeckt und der Verbraucher verunsichert. Neben diesen unseriösen Machenschaften glauben wir aber auch, dass der Verbraucher viel zu sehr von der Herstellung und Produktion von Lebensmitteln entfremdet ist. Und Verbraucher sind wir letztendlich alle.


Daher ist unsere Antwort darauf die Solidarische Landwirtschaft (kurz: SoLawi).


Zusammengefasst bildet sich bei einer SoLawi eine Verbrauchergemeinschaft (Wirtschaftsgemeinschaft) um einen landwirtschaftlichen Betrieb (Hofgemeinschaft). Am Anfang der Saison macht der Landwirt/die Landwirtin den Geldbedarf zum Betrieb der solidarischen Landwirtschaft für die folgende Saison der Wirtschaftsgemeinschaft transparent, indem er/sie einen Haushaltsplan aufstellt.


Auf den folgenden Seiten erläutern wir unsere Solidarische Idee unter dem Menüpunkt 'Konzept'. Auch haben wir viele gute Gründe zusammengestellt, warum es sich lohnt, der SoLawi Oldendorf e.V. beizutreten. Wer unsicher oder skeptisch ist, schaut sich einfach bei den Stimmen und Meinungen unserer Mitglieder um. Für alle Schnellentschlosenen gibt der Menüpunkt 'Beitritt' Antworten zu allem Organisatorischen. Sollten Fragen offen bleiben, bitte melden wie unter dem Menüpunkt 'Kontakt' angegeben bei unserer Mitgliedsbetreuerin Rike.


Selbstverständlich halten wir alle Mitglieder und Interessierte unter 'Aktuelles' auf dem Laufenden und berichten von unseren Aktivitäten. Wer uns einmal kennenlernen möchte oder andere interessante Veranstaltungen rund um das Solidarische Landleben sowie unserer Kooperationspartner sucht, der schaut beim Menüpunkt 'Termine' nach.